Der Traum vom Glück
Ausgewählte Alpensagen
von Alois Schöpf
Seit Jahrhunderten versuchen Sagen, Rätselhaftes zu erklären. Vieles davon hat sich durch die Naturwissenschaften erübrigt; dadurch ist in Vergessenheit geraten, wie intensiv sich Sagen mit dem heute noch aktuellen Bedürfnis beschäftigen, die Bedingungen des guten Lebens zu begreifen. Alois Schöpf veröffentlichte zu Beginn seiner literarischen Karriere zwei umfangreiche Sagenbücher, und diesem großen Schatz an Volks- und Alpensagen hat er sich nun noch einmal zugewandt. Er hat Geschichten ausgewählt, die – dem Decamerone des Giovanni Boccaccio vergleichbar – aufgrund ihrer poetischen und moralischen Aussagekraft geeignet sind, auch dem erwachsenen Leser der Gegenwart Wegweiser der Lebensklugheit und Beispiele brillanter Erzählkunst zu sein. Sieben mal sieben Geschichten werden neu erzählt, sie beschäftigen sich mit der Suche nach dem Glück, mit den Freuden und Nöten der Erkenntnis, mit dem Umgang mit den Mächtigen, mit der Natur, mit dem Unerklärlichen, mit dem Tod und mit Liebe und Leidenschaft.
Hardcover
24.00 €
inkl. USt., ohne Versandkosten
gebundener Verkaufspreis
Lieferbar
ISBN: 978-3-99039-191-4
Verlag: Limbus Verlag (Hauptverlag)
Veröffentlicht: 15.10.2020
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 312 Seiten
Höhe: 17.00 cm
Breite: 22.00 cm
Gewicht: 550.00 gr
Sprache: Deutsch
Autorenporträt
Alois Schöpf, Autor und Journalist, lebt bei Innsbruck. Gründer und künstlerischer Leiter der Innsbrucker Promenadenkonzerte bis 2019. Zahlreiche Veröffentlichungen, bei Limbus: Vom Sinn des Mittelmaßes (2006), Heimatzauber (2007), Die Sennenpuppe (2008), Platzkonzert (2009), Die Hochzeit (2010), Glücklich durch Gehen (2012), Wenn Dichter nehmen (2014), Kultiviert sterben (2015) und Tirol für Fortgeschrittene (2017).
Verschlagwortung
Hardcover; Softcover; Ethnologie; Alpen; Belletristik/Märchen; Sagen; Legenden; Berge; Dichtkunst; Eintauchen; Antike Sagen und Epen; leichtlesen