Ein Sohn ist uns gegeben
Commissario Brunettis achtundzwanzigster Fall
von Donna Leon; Werner Schmitz
Der Spanier Gonzalo Rodríguez de Tejeda hat im Kunsthandel ein Vermögen gemacht. Nun verbringt er seinen Lebensabend in Venedig. Was kommt dann? Soll die rigide Familie, die mit seinem freizügigen Lebenswandel noch nie einverstanden war, seine Schätze erben? Brunettis Schwiegervater fürchtet, seinem Freund Gonzalo könne Übles zustoßen. Der Commissario soll helfen – und verläuft sich beinahe in den Abgründen des menschlichen Herzens.
Softcover
13.40 €
inkl. USt., ohne Versandkosten
gebundener Verkaufspreis
Lieferbar
ISBN: 978-3-257-24556-1
Verlag: Diogenes (Hauptverlag)
Veröffentlicht: 28.10.2020
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 320 Seiten
Höhe: 18.00 cm
Breite: 11.00 cm
Gewicht: 272.00 gr
Sprache: Deutsch
Autorenporträt
Donna Leon, geboren 1942 in New Jersey, arbeitete als Reiseleiterin in Rom und als Werbetexterin in London sowie als Lehrerin und Dozentin im Iran, in China und Saudi-Arabien. Die ›Brunetti‹-Romane machten sie weltberühmt. Donna Leon lebte viele Jahre in Italien und wohnt heute in der Schweiz. In Venedig ist sie nach wie vor häufig zu Gast.
Verschlagwortung
Deutsche Literatur; Erbe; Belletristik; Spannung; Belletristik/Krimis; Thriller; Spionage; Krimi; Taschenbuch; Italien; Krimiserie; Homosexualität; Venedig; LGBT; Brunetti; Guido; Commissario; Gemeinwesen; LGBTQ; Kunsthandel; Erwachsenenadoption; Rechtsempfinden; Nervenkitzeln